Fangotherapie

DER FANGO

In unserem Kurzentrum wird die Fangotherapie mit Thermal-Fango reifen .
Dank der Elemente, aus denen er besteht, gilt er als einzigartig auf der Welt. Ein besonderer Bestandteil ist das Phormidium SP ETS 05I, ein Cyanobakterium, das wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften mit einem europäischen Patent bedacht wurde, das die Bezeichnung des Fangos des Euganeischen Thermalbeckens als Naturheilmittel gestattet.

fango2logo-brevetto-eu

Die Reifung des Fangos erfolgt in geeigneten Schlammbecken, in denen Thermalwasser und Lehm, miteinander vermischt, bei einer Mindesttemperatur von 38 °C für mindestens 60 Tage ruhen. Am Ende dieses Vorgangs wird der Fango „reif“ – er ist dann mit blaugrünen Algen bedeckt.

DIE THERAPIE

Das Auftragen des Fangos wird von qualifiziertem Personal vorgenommen, das die Anweisungen in der vom betreuenden Thermalmediziner ausgestellten Patientenkarte befolgt. Die ideale Temperatur liegt zwischen 39 °C und 42 °C und die Dauer der Therapie liegt bei ca. 15 Minuten. Am Ende des Fangobades, nach einer Dusche mit warmem Thermalwasser, taucht der Patient für 8 bis 15 Minuten ins Thermalbad mit 37 °C bis 38 °C. Eine gute Schwitzkur von 30-60 Minuten in warmer Umgebung unterstützt erfolgreich die Kur.



Was wird behandelt?

Die im Rahmen von Thermalkuren behandelbaren Krankheiten (für italienische Gäste auch über SSN und INAIL) sind:

DIAGNOSTIKKATEGORIE KRANKHEITEN, DIE FÜR DIE THERMALKUREN GEEIGNET SIND
Osteoarthrosen und andere degenerative Formen
  • Osteoarthrose
  • Diffuse Arthrose
  • Arthrose des Halswirbels
  • Lumbararthrose
  • Gliederarthrose
  • Diskopathie ohne Vorfall und ohne Symptome einer Irritation oder Nervenkompression
  • Folgebehandlungen nach der Operation einer Diskushernie
  • Rheumatisches Halswirbelsyndrom
  • Schulterbetreffende Periarthritis humeroscapularis (akute Formen ausgenommen)
  • Rheumatische Arthritis in chronischer Phase
  • Arthrose, Polyarthritis, Osteoarthrose (mit diffuser oder lokaler Osteoporose)
  • Beschwerden durch Gelenkrheuma
  • Osteoporose und andere degenerative Formen
  • Periarthritis
  • Spondylitis ankylopoetica
  • Spondylarthrose
  • Spondylarthrose und Spondylolisthesis
Weichteilrheuma
  • Weichteilrheuma
  • Entzündliches Rheuma im Ruhezustand
  • Rheumatische Fibrose
  • Rheumatische Tendinitos
  • Rheumatische Lumbalgie
  • Fibrositis
  • Fibromyositis

Comments are closed.